miniflux - minimalistischer Feedreader

This post is old. If you think someone or something is wrong feel free to contact me.

Aktuell scheinen RSS Reader wie Pilze aus dem Boden zu schießen. Danke dafür, Google. Ich finde das sehr gut.

Heute fand ich beim browsen dann miniflux, einen sehr minimalistischen RSS Reader zum selber hosten. Gerade wegen dem sehr minimalistischen Ansatz möchte ich ihn erwähnen, alles nach dem Motto less is more.

Es gibt keine Ordner, nur eure abonnierten Feeds. Diese werden in einer Liste präsentiert, zu jedem Artikel ein kurzer Auszug des Inhalts. Klickt man auf einen Titel, so gelangt man zu einer vereinfachten, sehr lesbaren Ansicht des Artikels.

Außerdem ist miniflux auch an mobile Browser angepasst, auf dem Smartphone ebenso gut lesbar wie am Desktop.

Ein praktisches Feature ist der Menüpunkt history. Dort sammelt miniflux alle gelesenen Artikel. Für den “Ah, ich habe da gestern was gelesen”-Fall sehr nützlich.

Neben Fever wäre miniflux wohl der Feedreader, der mir am ehesten zusagt. Ich mag Minimalismus und könnte mich gut daran gewöhnen.