Linuxbrew auf dem Uberspace installieren

This post is old. If you think someone or something is wrong feel free to contact me.

Viele von euch sind sicher Homebrew vom Mac gewöhnt. Anfängern erscheint es eventuell schwierig Programme aus Sourcecode zu übersetzen und auf dem Uberspace zu installieren, sei es, weil das Programm nicht installiert ist, oder weil man eine neuere Version nutzen will als die, die auf dem eigenen Uberspace zur Verfügung steht.

Mit Linuxbrew gibt es ein Projekt, welches das altbekannte brew auf Linux nutzbar macht.

Vorbereitungen

Linuxbrew braucht Ruby 1.8.6 oder neuer und GCC 4.2 oder neuer. Kurz überprüfen:

$ ruby --version
ruby 1.8.7 (2013-06-27 patchlevel 374) [x86_64-linux]

$ gcc --version
gcc (GCC) 4.4.7 20120313 (Red Hat 4.4.7-11)
[...]

Linuxbrew installieren

Dank Installationsscript gestaltet sich die Installation als sehr leicht:

ruby -e "$(curl -fsSL https://raw.githubusercontent.com/Homebrew/linuxbrew/go/install)"

Eventuell warnt euch das Script, dass $HOME/.linuxbrew/bin nicht in eurem PATH liegt. Das fixen wir mit den folgenden 3 Zeilen in eurer .bashrc:

export PATH="$HOME/.linuxbrew/bin:$PATH"
export MANPATH="$HOME/.linuxbrew/share/man:$MANPATH"
export INFOPATH="$HOME/.linuxbrew/share/info:$INFOPATH"

Erste Schritte

Mit Hilfe von brew doctor lassen sich mögliche Fehlerquellen früh erkennen. Der Befehlt prüft, ob alles mit eurer Installation in Ordnung ist, und ob alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Man sagte mir, dass mein Git nicht aktuell genug sei, also aktualisierte ich Git indem ich es installierte. Klingt komisch, ist aber so.

brew update ; brew install git

Zudem störte es Linuxbrew, dass pkg-config nicht von brew installiert wurde, also holte ich auch das nach.

brew install pkg-config

Zu guter Letzt meckert brew doctor noch über einige “‘config’ scripts”, ich ignoriere die Warnungen und wünsche euch viel Erfolg. Bei Fragen könnt ihr mir gerne auf Twitter oder per Mail schreiben.