2013, ey!

This post is old. If you think someone or something is wrong feel free to contact me.

Habt ihr die Scheiße mitbekommen, die’s bei der ganze Post-Prism-Era an Softwareideen hochgespült hat? Private Keys auf dem Server. Mobile only. Was soll denn das. Eigentlich kann man nur noch den Kopf in die Schüssel drücken und den Wasserfluss genießen.1

Plötzlich schießen vermeindlich sichere und total gut verschlüsselte Instant Messenger aus dem Nichts und möchten euer Geld. Am besten via Kickstarter, damit man die ganze Arbeit bezahlen kann mit der das verbunden ist.

Alle Clients sind natürlich mobile only und sind von einem zentralen Server abhängig. Alles keine wirklich guten Punkte. Davon abgesehen haben die wenigsten der Entwickler wirklich Ahnung von Crypto.2

Die wenigsten User die für diese neuen Projekte bezahlen wissen, dass es schon seit Ewigkeiten eine ziemlich gute Lösung gibt: Jabber, beziehungsweise das XMPP Protokoll im Verbund mit OTR. Das ganze wird direkt auf den Endgeräten verschlüsselt was es ziemlich schwierig macht etwas in den Weiten des Internets mitzuschneiden und anschließend noch lesen zu können.

Ich möchte das Ganze nicht komplett erklären, das haben andere schon für mich gemacht. Die Erklärung von einfachJabber.de fand ich ziemlich gut. Jedoch möchte ich darauf hinweisen, dass auch ich einen Jabber Server betreibe.

Kuchen.io XMPP Server

  1. Der liebe @e2b und ich fangen wohl an auf einem neuen Tumblr niederzuschreiben, was im Jahr 2013 eigentlich schon längst hätte geändert werden müssen. Dies ist ein Auszug davon. 2013, ey! *

  2. Ich auch nicht. Aber wen stört das schon wenn man darüber schreiben kann? *